Ortsschild Bretzenheim
Torornamente Bretzenheim
Logo Freie Wählerliste Bretzenheim e.V.
Freie Wählerliste Bretzenheim e.V.

22.11.2021 FWL kümmert sich ...

So könnte die Aufspaltung des Radwegs aus Richtung Bad Kreuznach erfolgen. Der Naheradweg wird in Richtung Plaggen in die Tempo-30-Zone gelenkt (wie bisher) und der Radverkehr nach Langenlonsheim wird auf der Fahrbahn als Schutzstreifen weitergeführt. Zusätzlich ist zur Sensibilisierung der in die Bahnhofstraße einfahrenden Fahrzeuge eine rotmarkierte Ausfahrschleuse aufgemalt.

Manchmal bedarf es eines Impulses von Mitbürgern gepaart mit dem Begehren, dem Missstand nachzugehen. Insbesondere dann, wenn der Missstand die schwachen Verkehrsteilnehmer einschränkt, ja sogar gefährdet. Man könnte in Bretzenheim ohnehin den Eindruck bekommen, dass die Beschilderung aus Kostengründen nur für Ortskundige ausgeführt ist. Die erwähnte Gefahrenstelle befindet sich an der oberen Bahnhofstraße und ‚strotzt‘ vor fehlenden Schildern und Markierungen; das Ordnungsamt wurde von uns über die rechtliche Unsicherheit informiert.

Die Bahnhofstraße ist im oberen Teil, zwischen Im Hag und Naheweinstraße, in Richtung Bahnhof eine Einbahnstraße. In diesem 5 m breiten Einbahnstraßenabschnitt dürfen Fahrzeuge parken und Radfahrer dürfen gegen die Einbahnstraße fahren (Zeichen 1022-10). Diese Einmündung ist mit lediglich zwei Straßenschildern alles andere als rechtssicher beschildert. Nur den einbiegenden Fahrzeugen aus Langenlonsheim wird signalisiert, dass sie in eine Einbahnstraße fahren (Zeichen 220-20). Für Kraftfahrer aus Richtung Bad Kreuznach oder aus der Winzenheimer Str. gibt es kein Einbahnstraßenschild. Über den Rad fahrenden Gegenverkehr (Zeichen 1000-33) wird man erst gar nicht ins Bild gesetzt! Zudem kann eine forsche Einfahrt von zweispurigen Fahrzeugen in die 3 m breite, nicht einsehbare Fahrgasse insbesondere für den bergauffahrenden Radfahrer hinter der Kuppe lebensgefährlich werden. So haben wir in unserem Verbesserungsvorschlag nicht nur die mangelhafte Beschilderung aufgezeigt, sondern auch die Notwendigkeit einer 2 PKW-langen Sperrfläche als Parkverbotsfläche sowie einer rotmarkierten Ausfahrschleuse für die Radfahrer.

Nachtrag: Zwischenzeitlich hat das Ordnungsamt reagiert und mit der Umsetzung der Lösung begonnen.