Logo Freie Wählerliste Bretzenheim e.V.
Freie Wählerliste Bretzenheim e.V.

Uns gibt es seit über 20 Jahren!

Freie Wählerlisten haben in Bretzenheim eine lange Tradition. Einstmals gegründet von Herrn Karl Schmitt (Birkenhof) sprechen wir hier von mehr als 60 Jahren. Spätere Vorsitzende waren Willi Ahles, Otto Hoffmann und Erich Klein. Während man früher zu personenbezogenen Listennamen tendierte, entschied man sich 1999 unter dem Vorsitz von Erich Klein für die neutrale Namensgebung „Freie Wählerliste Bretzenheim e. V.“

Erich Klein war bereits Vorstandsmitglied der „Freien Liste Ahles“ des langjährigen Bürgermeisters und Posthalters Willi Ahles. Nach dessen Tod übernahm Otto Hoffmann den Vorsitz der Liste Ahles; Winzer Erich Klein war sein Nachfolger. Da Erich Klein auf Dauer keine personenbezogene Freie Liste anführen wollte, überzeugte er die Mitglieder von den Vorteilen einer neutralen Namensgebung. Man beschloss eine Satzungsänderung und die Eintragung ins Vereinsregister. Die „Freie Wählerliste Bretzenheim e. V.“, kurz FWL genannt, war geboren.

Sie wurde am 6. April 1999 ins Vereinsregister eingetragen. Erich Klein war 15 Jahre lang der Vorsitzende.

2014 übernahm der bisherige 2. Vorsitzende und langjährige Bürgermeister der Verbandsgemeinde Langenlonsheim Wolfgang Zimmer den Vorsitz. Im Laufe ihrer langen Geschichte stellten die Freien Wähler Bürgermeister, 1. und 2. Beigeordnete der Ortsgemeinde. Seit 2019 ist Peter Biegel Beigeordneter; zusammen mit 7 Ratsmitgliedern haben wir 8 von 21 Stimmen im Rat und stellen Mitglieder für alle Ausschüsse. Daneben haben wir Mitglieder in VG-Ausschüssen.  

Die Vorstandsmitglieder der FWL sind ehrenamtlich tätig und erhalten keine Aufwandspauschalen. Alle Rats- und Ausschussmitglieder spenden Ihre Sitzungsgelder an die Freie Wählerliste. Damit kann die FWL die Kosten für Öffentlichkeitsarbeit, Drucksachen, Vereinsverwaltung usw. decken. Der großzügige Verzicht auf die Sitzungsgelder ermöglicht auch soziales Engagement - wo waren wir für Gemeinde und Bürger aktiv (Neueste zuoberst) …

  • Mitwirken bei der Simulation von Starkregen- und Hochwasserereignissen; wenn Ergebnisse vorliegen, werden sie z. g. Z. bekannt gegeben
  • Ausarbeitung einer Baumschutzsatzung für den Ort
  • Mitwirkung bei der Bewerbung zur Digitalisierung unseres kulturellen Erbes (KuLaDig)
  • Baum-Verschenk-Aktion
  • Aufbau von Bankspenden für den Eremitenpfad
  • Rechtssichere Beschilderung in der Gemeinde zum Schutz der Bewohner und schwachen Verkehrsteilnehmern
  • Kostenneutraler Rückbau der Mensacontainer an der Alt-Kita, um Platz zu schaffen für einen Massivbau.
  • Querbauwerk im Notgottesweg kostenneutral ausgebaggert, um Überflutungen im Notgottesweg zu verhindern
  • Installation eines Bolzplatzes und betonieren zweier Stahltore
  • Ausarbeitung eines Radverkehrs- und barrierefreien Bushaltestellenkonzepts entlang der Bundesstraße
  • Aufbau des Eremiten an der Kronenberghalle
  • Aufbau der Sitzgruppe am Eremitenpfad
  • Fachgerechte Baumpflanzaktion an Gemeindestraßen
  • Diverse Müllsammelaktionen
  • Spende und Aufbau von Spielgeräten auf dem Spielplatz Freiherr-vom-Stein-Straße      

Alle Infos hierzu auf unserer Archiv-Seite!